Customer Service Mo-Fr: 9-18 - Tel. +49 176 46618319 info@giroditoscana.com

toskana: ein ideales Revier für Rennradtouren

Die Hügellandschaft der Toskana ist ein ideales Revier für Rennradtouren. Das Klima eignet sich das ganze Jahr über zum Radfahren.
Die Hügellandschaft der Toskana ist ein ideales Revier für Rennradtouren. Das Klima eignet sich das ganze Jahr über zum Radfahren, sodass zahlreiche Profiteams die guten Bedingungen und das anspruchsvolle Gelände nutzen, um sich hier auf die Radsaison vorzubereiten. „Campioni“ wie Mario Cipollini und Paolo Bettini haben ihre Wurzeln in der Toscana und die Region in Mittelitalien kann auch deswegen als Heimat des Radsports bezeichnet werden, weil nirgendwo die allgemeine Begeisterung für das Rennradfahren größer ist und es nirgends mehr aktive Fahrer gibt.

Der vom Gebirgszug des Apennin begrenzte Norden der Toskana gehört ebenso zu unserem Tourengebiet wie die flacheren Gegenden des Tyrrhenischen Meeres. Hauptsächlich verlaufen unsere Routen jedoch durch die einzigartige Hügellandschaft in der Mitte und im Süden der Toskana. Aufgrund der topografischen Gegebenheiten sind die Strecken, abgesehen von einigen wenigen längeren Anstiegen und ebeneren Etappen, durch den regelmäßigen Wechsel von Auf- und Abfahrten geprägt. Die Routenführung verläuft auf meist gut asphaltierten und dennoch abseits vom Hauptverkehr liegenden Straßen.

Basis 1: Montecatini Terme

Ausgangs- und Zielort für unsere Touren Classico, Campagna und Stella ist die zwischen Florenz und Pisa gelegene Stadt Montecatini Terme.

Als Ausrichter der Rennrad-WM stand der Ort im Jahr 2013 genauso im Blickpunkt des internationalen Radsports wie bei verschiedenen Etappen des Giro d’Italia (2015 war er erneut Etappenort beim Giro).

Auf unseren Rundfahrten verlassen Sie Montecatini Richtung Süden und steuern an jedem zweiten Tag ein neues Ziel an, sodass man im Laufe einer Tour-Woche die verschiedensten Landschaftsteile der Toskana erleben kann.

Unabhängig davon, welchen Giro Sie fahren, erhalten Sie immer einen einmaligen Eindruck von den charakteristischen Landschaftsbildern mit ihren kurvenreichen von Zypressen gesäumte Straßen, Korn- und Sonnenblumenfeldern. Weinbergen und Oilvenhainen ebenso wie kleinen mittelalterlichen Orte mit landestypischen Trattorien und Bars, die immer wieder zu Pausen einladen.

Wir garantieren Ihnen einen unvergesslichen Rennradgenuss in einer der schönsten Kulturlandschaften der Welt, in welcher sich die sportlichen Herausforderungen auf wunderbare Weise mit kulinarischen Erlebnissen abrunden lassen.

Wir garantieren Ihnen einen unvergesslichen Rennradgenuss in einer der schönsten Kulturlandschaften der Welt, in welcher sich die sportlichen Herausforderungen auf wunderbare Weise mit kulinarischen Erlebnisse.

Basis 2: Scansano / Maremma

Die Maremma ist eine Region wie gemacht fürs Rennradfahren. Denn dieses verkehrsarme Gelände mit seinen Hügeln, Bergen sowie flachen Abschnitten an der Küste hat topografisch einfach alles zu bieten was das Rennradfahren interessant macht. Neben dem ausschließlich landwirtschaftlich geprägten Gebiet, liegen zahlreiche, kleine, mittelalterliche Städte auf den Routen, die immer zu einer kurzen Pause einladen.

Unser neuer Partner in dieser Region ist das Bike Hotel “Antico Casale di Scansano”. Es ist Start- und Zielort unserer neuen Maremma Tour und bietet neben seiner fantastischen Lage in den toskanischen Hügeln alle Komforts eines Bike-Hotels:

  • Bike Raum (u.a. mit Umkleidemöglichkeiten)
  • Werkstatt
  • Bike Lounge
  • Spa und Wellness Bereich

Unabhängig davon, welchen Giro Sie fahren, erhalten Sie immer einen einmaligen Eindruck von den charakteristischen Landschaftsbildern mit ihren kurvenreichen von Zypressen gesäumte Straßen, Korn- und Sonnenblumenfeldern. Weinbergen und Oilvenhainen ebenso wie kleinen mittelalterlichen Orte mit landestypischen Trattorien und Bars, die immer wieder zu Pausen einladen.

Wir garantieren Ihnen einen unvergesslichen Rennradgenuss in einer der schönsten Kulturlandschaften der Welt, in welcher sich die sportlichen Herausforderungen auf wunderbare Weise mit kulinarischen Erlebnissen abrunden lassen.

Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien liegt in der Toskana“ (Goethe)